· 

Saarland Therme öffnet am 1. Juli - Alle Infos zur Eröffnung

Die Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler.
Die Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler.

Rilchingen-Hanweiler. Ab dem 1. Juli 2021 können Gäste in der Saarland Therme wieder einen Kurzurlaub wie im Süden genießen. Um den Schutz der Gäste und die Auflagen der Behörden zu gewährleisten, dürfen sich maximal 220 Gäste gleichzeitig in der Therme aufhalten. Alle Bereiche der Saarland Therme können genutzt werden. Der Einlass ist wie zuvor im Einzelhandel auf Gäste beschränkt, die entweder den Nachweis des vollen Impfschutzes vorlegen, eine Bescheinigung über die Genesung einer vergangenen COVID-Infektion oder einen tagesaktuellen und nicht älter als 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltest vorweisen können. Mit einer Reihe von Maßnahmen ist dafür gesorgt, dass sich Gäste, die nicht zum eigenen Hausstand gehören, nicht zu nahe kommen. In den Thermalbecken sowie in den Saunen gelten Zutrittsbeschränkungen, die das Aufsichtspersonal kontrolliert. Auf den Saunabänken wurden Abstandshalter angebracht, vorerst werden Aufgüsse ohne Wedeltechnik durchgeführt. Die Dampfbäder bleiben geschlossen. Auch die Ruheliegen sowie Tische im Gastronomiebereich sind so angeordnet, dass ein Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten wird. Es dürfen jeweils nicht mehr als zwei Personen nebeneinander auf den Liegen oder an den Tischen Platz nehmen. Auch dürfen Wasserattraktionen aufgrund der Anrodnunng der Behörden momentan noch nicht in Betrieb genommen werden.

Die Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler.
Die Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler.

Die hygienische Sauberkeit der Saarland Therme wurde schon „vor Corona“ mit hohem Aufwand sichergestellt. Mit der Wiedereröffnung verstärkt die Saarland Therme ihre Bemühungen in Sachen Sauberkeit. Grundlage ist ein hauseigener Reinigungs- und Hygieneplan, der den erhöhten Anforderungen der Viren-Prophylaxe Rechnung trägt. So werden täglich alle Sitz- und Liegeflächen sowie die kompletten Barfuß- und Sanitärbereiche in noch kürzeren Abständen gereinigt und desinfiziert. An allen Waschbecken finden Gäste Seifen- und Desinfektionsspender. Vom Personal werden alle Griffflächen, die von

Besuchern berührt werden, in kurzen Intervallen virenfrei abgewischt.

Nach nunmehr erneuten acht Monaten Schließzeit wurde das gesamte Wassernetz in einer aufwändigen Prozedur fit für die Wiedereröffnung

 

gemacht und mit einer thermischen Desinfizierung der Rohrleitungen jeder Erreger im Keim erstickt. Eine amtliche Beprobung sichert und dokumentiert die einwandfreie Wasserqualität. Ohnehin haben Viren nach einer Untersuchung des Bundesumweltamts in gechlortem Wasser keine Überlebenschance, auch das Covid-19-Virus nicht. Eine Übertragung über das Wasser ist also praktisch unmöglich. Das gilt übrigens auch für Saunen. Lufttemperaturen über 70 Grad Celsius töten Viren ab. Um die Einhaltung der maximalen Besucherzahl und damit die Sicherheit der Thermengäste zu gewährleisten, müssen Gäste nun vor dem Besuch der Saarland Therme ein Ticket online buchen. Mit dieser Online-Reservierung wird zudem einer weiteren Forderung der Behörden entsprochen. Um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können, muss dokumentiert werden, wann sich ein Gast in der Therme aufgehalten hat. Diese Registrierung ist mit dem Kauf des Online-Tickets automatisch erfolgt.

Text: Melanie Nickles (Saarland Therme). Fotos: Heiko Lehmann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0